Eine kurze Einstellung: THE RAID

The Raid

Ein echter Actionfilm ist wie ein gutes Musical: Es geht um die Nummern. Die Kunst des Drehbuchs besteht darin, ihrer Abfolge Motivation, Struktur, Rhythmus zu verleihen. Sie besteht in der originellen Kombination und Variation von Vertrautem und Überraschendem.
Die Attraktion ist der menschliche Körper – außergewöhnliche Körperbeherrschung und kreative Zerstörung.

THE RAID geht so: Eine Spezialeinheit der indonesischen Polizei. Ein Hochhaus voller Bösewichter. Und dann Level um Level, Etage um Etage nach oben.
Immer wieder zuckt man bei THE RAID freudig mit einem „Heilige Scheiße!“ zusammen: Es gibt noch immer neue Methoden, auf der Leinwand Menschen um Leib und Leben zu bringen! Man glaubt ja gar nicht, was man mit Kühlschränken, Neonröhren und Türschwellen alles anstellen kann…

Ob Feuergefecht oder Martial Arts-POW! de deux Mann gegen Mann: THE RAID ist ein ECHTER Actionfilm. Wohltuend handgreiflich. Und, mit Verlaub: Einfach geil.
Yippie ki-yay, bajingan!

Anna Edelmann & Thomas Willmann

Advertisements